Sir Colin/DJ Ackua - Scratch da House Show Bizz (Muve)

Text: Ko:L
Bild: Cover
CD-Cover: Sir Colin/DJ Ackua - Scratch da House Show Bizz
Ganz ehrlich: Wenn eine krächzende Stimme „T.N.T“ schreit, „I’m the power load“, und darunter ein simpler House-Beat und Electro-Sounds flirren, rollt es mir die Zehennägel nach hinten. Gewisse Songs sind heilig, habe ich einst geglaubt. Doch auch mich hat die Neuzeit eines besseren belehrt; „T.N.T“ oder „California Dreamin“ auf Sir Colins neuem Album „Scratch da House Show Bizz“ sind die neusten Höhepunkte. Oder Tiefpunkte. Das soll jeder selber entscheiden. Es schläckt nun mal ke Geiss ewäg: Die Kids stehen auf Colins treibende Beats – und auf „Scratch da House Show Bizz“ pumpen diese Beats wieder laut und heftig. Tracks wie „Crazy“ sind heute Floorfiller und lassen Buben und Mädchen ihre jungen Booties kräftig schütteln. Wenn dann noch etwas Africa-Ryhtm beigegeben wird und etwas Elektronisch verzerrter Melodie-Gesang, ist das Päckli eigentlich geschnürt. So gesehen ist es rühmlich und schön, dass DJs wie Sir Colin Sounds von gestern neu auflegen und ihnen ein Kleid verpassen, das den Kids von heute auch schmeckt. Und abgesehen davon haben das unsere Idole von damals auch schon getan. Und: Gut möglich, dass Colin sich langsam Gedanken darüber macht, was dereinst sein wird, wenn sein eigener Stern verblasst. Vielleicht holte er sich deshalb erneut einen jungen DJ an den Start, der die zweite Platte des Doppelalbums mischen durfte. DJ Ackua überzeugt wie schon Quentin Mosimann mit fein geführter Plattennadel und fetten Tracks – auch wenn die Inhalte seines Mixes nicht selten unterirdisch sind. Oder ist es heute wirklich das höchste das Gefühle, wie in „Ohrbassmus“ dem Mädel beim Masturbieren zuzuschauen? Aber eben: „Who I am ‚Zurich Youngstar’“, gibt Ackua selbstbewusst von sich. Schöne Zeiten, die da auf uns zukommen…
Copyright trespass.ch [br] Source: http:// http://www.trespass.ch/de/bands-a-z/c/sir_colin/sir_colindj_ackua_scratch_da_house_show_bizz_muv.htm